Freie Demokraten - Kreisverband der FDP Emden
Kreisverband der FDP
in der Seehafenstadt Emden

11.04.2019 von Freddy Narewski

WG: Stellungnahme zur PI der Stadt Emden / Freibad Borssum

FDP-Fraktion
ebolinius

Erich Bolinius

Fraktionsvorsitzender

Zum Bind 25

26725 Emden

Tel. 04921 57230

Handy: 015110974939

www.erichbolinius.de

 

Emden, den 11.4.19

 

An die

Redaktion

 

Moin,

ich habe Ihnen gestern meine untenstehende Stellungnahme zum Freibad Borssum per Mail zugestellt.

Mir war zu der Zeit die Pressemitteilung der Stadt Emden nicht bekannt. In dieser Pm habe ich mich über eine Darstellung geärgert.

Es werden vom Verwaltungsvorstand nur die Herren der SPD, Mathias Arends und Johann Saathoff erwähnt, die anscheinend das positive Ergebnis erreicht haben. Da spielt die Parteipolitik meines Erachtens wieder eine Rolle.

Es ist doch so, dass viele Personen sich auf den verschiedensten Wegen für die Sanierung eingesetzt  haben, allen voran der Runde Tisch. Die Teilnehmer sind Ihnen bekannt (darunter u.a. Wolfgang Ritter, Tim Kruithoff und die Fraktionsvorsitzenden).

Wir von der hiesigen FDP haben unsere Bundestagsabgeordnete Ulla Ihnen, die aus Ostfriesland stammt und in Emden Wurzeln hat, mehrfach mit der Bitte um einen positiven Entscheid kontaktiert – uns sie hat sich als Mitglied des Haushaltsausschusses für die Sanierung eingesetzt (ihre Pressemitteilung füge ich in der anliegenden Datei bei).

Natürlich hat unsere FDP-Landtagsabgeordnete Hillgriet Eilers auch ihr Netzwerk genutzt, um für den Zuschuss zu werben.

Es ist meines Erachtens nicht in Ordnung, dass seitens des Verwaltungsvorstandes der Stadt Emden nur den SPD-Abgeordneten
(neben Herrn Schabler) öffentlich gedankt wird.

 


 

Von: Erich Bolinius [mailto:erich.bolinius@t-online.de]
Gesendet: Mittwoch, 10. April 2019 16:26
Betreff: Sanierung Freibad Borssum

 

FDP-Fraktion

Erich Bolinius

Fraktionsvorsitzender

 

Emden, den 10.4.19

 

Mir wurde soeben vom Kämmerer mitgeteilt, dass  die Stadt Emden aus Berlin die Nachricht erhalten habe, dass die Projektskizze zur dringend notwendigen Sanierung des Freibades in Borssum in das Bundesprogramm „ Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ aufgenommen worden sei.

„Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht und es hat sich gelohnt, mit der Sanierung bis zur Entscheidung aus Berlin zu warten,“ so FDP-Fraktionsvorsitzender Erich Bolinius.

Bevor jedoch die Freigabe der Mittel erfolgt und danach die Ausschreibungen erfolgen können, muss der Antrag seitens der Stadt noch weiter konkretisiert werden, so die Mitteilung aus Berlin. „Aber das werden wir gemeinsam, wie bisher mit dem Runden Tisch, auch hinbekommen,“ so Erich Bolinius.



Ulla Ihnen

Mitglied des Deutschen Bundestages
Berlin, 10.04.2019

Pressemitteilung
Haushaltsausschuss gibt Gelder für Sanierung des Freibades
Borssum frei

Zum Beschluss der geförderten Programme aus dem
Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler
Einrichtungen erklärt die aus Ostfriesland stammende
Haushaltspolitikerin Ulla Ihnen, MdB (FDP):
Heute nun hat der Haushaltsausschuss die Auswahl der
Projekte getroffen, die von den Geldern im so genannten
„Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler
Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und
Kultur“ profitieren werden.
Für Ostfriesland gibt es gute Nachrichten: Das Freibad
Borssum in Emden, für dessen Förderung ich mich
eingesetzt habe, soll hierbei für die Sanierung und
Erweiterung 938.000 Euro Bundesmittel erhalten.
Für die Region ist das eine gute Nachricht und stellt einen
Beitrag zum Erhalt und der Verbesserung des Freizeitangebotes
vor Ort dar.
Vor dem Hintergrund, dass es wesentlich mehr Anträge
gegeben hat, als Gelder zur Verfügung standen, freut es mich
außerordentlich, dass sich das Freibad Borssum unter den
deutschlandweit 200 Projekten befindet, die nun in den
Genuss von zusätzlichen Fördermitteln kommen.“